SCHWIMMERFÜNFKAMPF IN ÜBACH-PALENBERG 2009

Posted by Armin Mokhtarian (armin) on 19.12.2010
Presse >>

 Am 17./18.01.2009 stand wie jedes Jahr kurz nach den Weihnachtsferien der Internationale Schwimmer-Fünfkampf in Übach-Palenberg für die diesmal 30 Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Erkelenz-Hückelhoven an. 372 Aktive aus 11 Vereinen – darunter auch die namhafte Konkurrenz aus Mönchengladbach und Köln – traten zu insgesamt 1540 Starts an. Bei diesem Wettbewerb sollen von jedem Schwimmer 100m Freistil, 100m Brust, 100m Rücken, 100m Schmetterling und 200m Lagen absolviert werden – der jeweilige Streckensieger erhält 8 Punkte, der Zweite 6 usw. bis zum Siebenten Platz, der mit noch 1 Punkt honoriert wird. Die beiden jüngsten Jahrgänge (2001/2000) bilden dabei eine Ausnahme, hier gehen die Teilnehmer über jeweils 50 m Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling an den Start und gelangen damit in eine Vierkampfwertung, deren Gewinner genau wie im Fünfkampf einen Pokal mit nach Hause nehmen darf.

Schon traditionell gehen die Aktiven der SG Erkelenz-Hückelhoven bei dieser Ehrung nie leer aus – in diesem Jahr sollten es sogar gleich 3 Trophäen werden!
Im Jahrgang 2001 erreichte Sarah Röder mit Siegen über Freistil, Rücken und Schmetterling und einem 2. Platz über Brust insgesamt 30 Punkte und holte sich mit beeindruckenden Leistungen den Ehrenpreis. Die Wertung des Jahrgangs 2000 konnte sich in ebenfalls überzeugender Manier Birte Eser sichern, sie gewann die Freistil-, Brust- und Schmetterlingsdistanz und schlug über Rücken als Zweite an: 30 Punkte und der Pokalgewinn waren der Lohn für ihre tollen Zeiten. Im Jahrgang 1999 sorgte mit Jana Röder die ältere der beiden Röder-Schwestern für Glanzpunkte: Sie erschwamm  5 überlegene Siege in allen Disziplinen und erhielt mit der Maximalpunktzahl 40 die begehrte Auszeichnung.
Auch andere SGler lagen in der „Gesamtabrechnung“ weit vorn: Platz 2 im Jahrgang 2001 ging an Miriam Kuspiel, die mit einem „Ersten“ über Brust, zwei „Zweiten“ über Freistil und Schmetterling und einem 5. Platz über Rücken 23 Punkte sammelte und nur von Vereinskollegin Sarah zu stoppen war. Ebenfalls für Rang 2 reichte es für Fabian Pungg (Jahrgang 2000), der über Brust und Freistil als Zweiter und über Rücken und Schmetterling als Dritter das Ziel und somit 22 Punkte erreichte. Connor Spätgens (Jahrgang 1998) tat es ihm als Gesamtzweiter mit 29 Punkten gleich; diese setzten sich aus einem Sieg über Schmetterling, einem zweiten Rang über Brust und weiteren drei dritten Plätzen zusammen. Selin Calis (Jahrgang 1997) landete nach dem Gewinn der Freistil- und Bruststrecke, einem dritten Platz über Schmetterling und einem fünften Platz über Rücken auf Rang 3 der Pokalwertung.
In den Einzelwertungen gelang der Sprung aufs Treppchen aber auch noch anderen Mädels und Jungs der SG: Cordula Eser (Jg. 97) hatte über 100m Brust und 200m Lagen die Hand als Zweite am Anschlag, wie auch Noel Xilouris (Jg. 99) und Yannik Maar (Jg. 94) auf der Bruststrecke. Alicia Buhle (Jg. 2001) erklomm über Brust und Rücken das Podium mit der Nummer „3“.
In die Urkunden- bzw. Punkteränge schwammen sich auch Nadia Aglan (Jg. 2000), Rebecca Stollenwerk (Jg. 99), Yanik Buhle (Jg. 99), Chiara Kupper (Jg. 98), Annika Friedrichs (Jg. 96), Tobias Pungg (Jg. 96) und Rebecca Zeitzen (Jg. 93).
Plätze im Mittelfeld nach persönlichen Bestzeiten belegten Elaine Spätgens, (Jg. 2000), Lukas Liebing, Moritz Poß (beide Jg. 99), Leonhard Hohenforst (Jg. 98), Tom Kuspiel (Jg. 97), Sofie Keller (Jg. 97), Patrick Jacobs (Jg. 96), Chiara Frohnhofen, Julia Kremer (beide Jg. 95), Lena Keller, Anja Marx und Sophia Poß (alle Jg. 94).

Last changed: 19.12.2010 at 18:37

Back