EUREGIOSCHWIMMEN UND DMMS 2010

Posted by () on 17.01.2011
Presse >>

 

Beim 27. Euregioschwimmen der Aachener Schwimmvereinigung am 02./03.10.2010 gingen 11 Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV Rurtal Hückelhoven (SG Erkelenz-Hückelhoven) an den Start – vornehmlich, um die Qualifikationszeiten für die im Dezember stattfindenden Bezirksmeisterschaften zu unterbieten. Das dabei auch einige Podestplätze heraussprangen, freute nicht nur die Aktiven, sondern auch Trainer Wolfgang Mosler und die mitgereisten elterlichen Fans .
Die meisten Goldmedaillen sammelte die jüngste Teilnehmerin, Miriam Kuspiel (Jahrg. 2001), die bei jedem ihrer 5 Starts aufs Treppchen kletterte. Sie holte sich Gold über 50m Freistil, 50m Rücken, 50m Brust und 100m Lagen, dazu Silber über 50m Schmetterling. Fabian Pungg (Jahrg. 2000) gewann souverän seine 50m-Bruststrecke und wurde Dritter über 100m Lagen. Leider sind Miriam und Fabian immer noch zu jung für die Bezirksmeisterschaften!
Das ist bei Noel Xilouris (Jahrg. 1999) schon anders; er bekam 3fach Gold über 100m Brust, 100m Schmetterling und 200m Lagen umgehängt, komplettierte dann seine „Serie“ mit Silber über 100m Freistil und Bronze über 100m Rücken. Chiara Kupper (Jahrg. 1998) stieg über 100m Brust aufs Podest und erhielt eine Silbermedaille. Selin Calis (Jahrg. 1997) gelang zweimal Bronze über 100m Freistil und 100m Schmetterling, genauso wie Sven Kuspiel (Jahrg. 1995) über 100m Rücken und 100m Brust. Eine weitere Bronzemedaille ergatterte Lena Keller (Jahrg. 1994) über 100m Brust. Tobias Pungg (Jahrg. 1996) schwamm bei all seinen Starts in der Jahrgangswertung in die vorderen Ränge (bis Platz 6) mit zum Teil deutlichen Zeitsprüngen nach oben; auch Sofie Keller (Jahrg. 1997) erreichte mit Bestzeit über 100m Brust einen 6. Platz. Rebecca Stollenwerk (Jahrg. 1999) und Tom Kuspiel (Jahrg. 1997) erreichten persönliche Bestzeiten mit Platzierungen im Mittelfeld, zum Teil auch mit Unterbietung der Qualifikationszeiten für die Bezirksmeisterschaften.
Nicht nur die „Jungen“, auch die „Alten“ der SG Erkelenz-Hückelhoven waren an diesem Wochenende erfolgreich unterwegs: am Samstag fanden in Wuppertal die Deutschen Masters-Mannschaftsmeisterschaften (DMMS) auf NRW-Ebene statt, und die 10 angetretenen „Senioren“ sollten sich prächtig schlagen. Bei diesem Wettkampf stellen mindestens 4 Frauen und 4 Männer, die mindestens auch 5 verschiedenen Altersklassen angehören müssen, eine gemeinsame Mannschaft. Sie absolvieren dabei ein Pflichtprogramm, dass sämtliche 50m-Strecken, 200m Brust, Rücken, Schmetterling,  100 und 400m Lagen und 800m Freistil je einmal, 100m Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling sowie 200m und 400m Freistil und 200m Lagen je zweimal abdeckt. Jeder darf höchstens dreimal ins Wasser springen, die erkämpften Zeiten werden unter Berücksichtigung der jeweiligen Altersklasse und je nach „Männlein“ oder „Weiblein“ in Punkte umgerechnet. Da ist also wirklich die gesamte Mannschaft gefragt!
Fleißigste Punktesammlerin für die SG war Ute Holt (AK 35), die über 2000 Punkte hamstern konnte, allein 770 Punkte strich sie für ihre 2:59,78 min. über 200m Brust ein. Andre Lennartz (AK 20), jüngster Schwimmer der Masters-Mannschaft, stand ihr mit knapp 1800 Punkten allerdings kaum etwas nach, zudem musste er sich über die von allen ungeliebten Distanzen quälen: 200m Rücken, 200m Schmetterling und 400m Lagen. Auch die anderen Aktiven – Melanie Lange (AK 25), Susanne Höbig (AK 30), Andrea Mosler (AK 35), Susanne Eser (AK 40) sowie Michael Höbig (AK 40), Peter Peidl, Werner Warzecha (beide AK 45) und Rolf Peltzer (AK 55) – fischten jede Menge Punkte aus dem Wasser, es sollte nämlich ein Tag für klasse Zeiten werden. Ausnahmslos jeder stieg zufrieden mit sich aus dem Becken. Für eine Top 10 Platzierung reichte es bei der immensen Konkurrenz zwar nicht ganz, aber mit 11258 Punkten musste sich die SG wirklich nicht verstecken!
Nicht unerwähnt bleiben sollen drei weitere Mastersschwimmer, die am Wochenende einen ganz anderen, „laufenden“ Einsatz hatten: Nicole Benneck, Gabi Aglan und Thomas Leisten vertraten den ASV Rurtal Hückelhoven erfolgreich beim 14. Köln Marathon. Glückwunsch für die bestandene Hammerstrecke von 42,195 Kilometern!

Last changed: 17.01.2011 at 19:54

Back