BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN (50M-BAHN)

Posted by Armin Mokhtarian (armin) on 19.12.2010
Presse >>

 Zehn für Köln…

Am 13./14.06.2009 stand der Sommersaison-Höhepunkt für die Schwimmer und Schwimmerinnen  des ASV Rurtal (SG Erkelenz-Hückelhoven) an: die Bezirksmeisterschaften auf der 50m-Bahn in Köln. Zehn Aktive scheinen vielleicht zahlenmäßig unterlegen bei über 250 Teilnehmern aus 15 Vereinen, aber bei ihren knapp 60 von ca. 1300 Starts sollten sie zur Freude von Trainern und mitgereisten Eltern kräftig mitmischen!

Connor Spätgens (Jg. 1998), dessen Bezirksaltersklassenrekord über 200m Schmetterling  schon am letzten Wochenende beim J-Cup in Jülich aufhorchen ließ, erwies sich als eifrigster Medaillensammler des ASV; er war auch der Einzige, der sich am Ende mit dem Titel „Bezirksjahrgangsmeister“ schmücken durfte – dafür gleich drei (!) Mal. Bei seinen Siegen über 100m Rücken (1:31,51min.), 200m Lagen (3:19,40min.) sowie auf seiner Lieblingsstrecke 100m Schmetterling (1:33,01min.) zeigte er sich am Saisonende top in Form. Dazu kamen eine Silbermedaille über 100m Brust und zwei Bronzemedaillen über 100m und 400m Freistil.

Selin Calis und Cordula Eser erkämpften sich im Jahrgang 1997 etliches Edelmetall: Selin erschwamm sich – trotz schlafraubender Klassenfahrt im Vorfeld -  zwei Mal Silber (100m Brust, 100m Freistil) und zwei Mal Bronze (100m Schmetterling, 200m Lagen). Cordula, die  Anfang Mai einzige Teilnehmerin des ASV bei den Nordrheinwestfälischen Meisterschaften in Dortmund war (100m Brust in 1:32,09min. und 200m Brust in 3:15,85min.), kam nach 4-wöchigem Trainingsausfall freilich nicht ganz an diese Zeiten heran, wurde aber dennoch mit Silber über 200m Brust sowie Bronze über 100m Brust und 400m Freistil belohnt.

Bronze gab es auch für Sven Kuspiel (Jg. 95) in zweifacher Ausfertigung: über 400m Freistil und 200m Rücken. Chiara Kupper (Jg. 98), über 200m Brust noch unglückliche Vierte, erfüllte sich ihren Medaillentraum dann mit Bronze über 100m Brust. Annika Friedrichs (Jg. 96) wurde für ihren Kampf auf der bei fast allen Schwimmern ungeliebten, weil kräftezehrendesten Strecke - den 200m Schmetterling - ebenfalls mit Bronze dekoriert.  Auch Rebecca Zeitzen (Jg. 93) erreichte den Bronzerang auf der 200m-Brust-Strecke, und dies, obwohl die 16- und 17jährigen in einer Altersklasse zusammengefasst werden. Am Podest vorbei, aber in die Urkundenränge (bis Platz 6) hinein schwammen Tom Kuspiel (Jg. 97) über zwei Freistilstrecken und Tobias Pungg (Jg. 96) sogar auf der ungewohnten Brustdistanz. Dies glückte Anna Jansen (Jg. 91) nicht ganz – volljährig zu sein bedeutet leider auch, in der offenen Klasse antreten zu müssen, aber in eben dieser gelang ihr in Vereinsaltersklassenrekordzeit ein prima 9. Platz über 50m Rücken.

 

Last changed: 19.12.2010 at 18:40

Back